Design & Farbtrends

Design & Farbtrends

Ute Nonhoff-Roß war ursprünglich Einrichtungsberaterin und betreut heute Besucher im Orange County, die häufig von Architekten, Händlern oder Gartenbaufirmen zur Materialauswahl vermittelt werden. Darüber hinaus gestaltet sie die Räume von NGR immer wieder neu.

Ute, Natursteine sind ja etwas für die Ewigkeit. Gibt es dennoch Trends?
In den letzten Jahren sind z. B. bei den Natursteinböden die Formate immer größer geworden. Die Trends der Architekten und Inneneinrichter übertragen sich auf Natursteine: In der modernen Architektur waren farblich lange Zeit Grautöne beim Stein gefragt, jetzt spüre ich einen Wandel. In der gradlinigen puristischen Architektur werden häufiger auch warme Farbtöne eingesetzt. Im Moment sind z. B. der „White Sand“, der Kalkstein „Chalet“, der „Golden Sand“ oder der „Tivo Crema“ sehr beliebt.

NGR setzt aber doch auch selbst Trends.
Ja, wir versuchen immer wieder Neues zu entdecken in den Steinbrüchen oder auch neue Produkte zu entwickeln. Zu unseren jüngeren Ideen für neue Einsatzmöglichkeiten zählt der 4LING.

Was ist wichtig in deiner Beratung?
Dass ich möglichst viele Infos vom Kunden bekomme zum Haus und Garten: Welche Farben haben Dach, Mauern und Fenster, wie ist der Garten gestaltet? Und natürlich muss ich auch wissen, was der Kunde sich wünscht, ob er eher moderne oder naturbelassene Steine mag. Dann gehen wir gemeinsam an die Flächen im Orange County heran, das hilft bei der Entscheidung. Dabei helfe ich gerne – und ich rate auch mal ab.

Welcher ist dein Lieblingsstein?
Auf unserer Terrasse liegt seit Sommer der „Tivo Noce“, ein toller Stein! Dieser Travertin ist so freundlich, richtig samtig unter den nackten Füßen ... Mich faszinieren Naturmaterialien: Wolle, Holz – oder natürlich auch Naturstein. In der Welt der Natursteine gibt es keine Knallfarben wie Pink, nur zarte Differenzen. Deswegen fügen sie sich überall gut ein. Ich finde aber auch unsere indischen Vintage-Sandsteine cool.

Was magst du an NGR?
Mir begegnen hier alle Typen Mensch: von handwerklich denkenden Kunden, die durchaus auch selbst Hand anlegen bei der Verarbeitung, über Bauherren, die mit anspruchsvollen Planungen zu uns kommen, bis zu den Architekten, die eine neue Idee umsetzen möchten. Das ist eine erfrischende Mischung. NGR denkt nach vorne und forciert die Wertschätzung für das Material – das finde ich schön. Und weil unsere Steine von überall aus der Welt kommen und in vielen Ländern vertrieben werden, hat das Arbeiten hier eine besondere Vielfältigkeit. Sowohl was die unterschiedlichen Materialien angeht, als auch die unterschiedlichsten Kulturkreise, aus denen unsere Steine stammen. Das begeistert mich!

Es gibt keine Produkte, die dieser Auswahl entsprechen.