Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Dass Menschen sich durch ihre Arbeit ein lebenswertes Leben erwirtschaften, gehört für uns zum Grundverständnis von Menschenwürde. Dass Kinder zur Schule gehen und spielen dürfen, ebenso. Deswegen erhalten Sie bei uns Natursteine, die unter ordentlichen Bedingungen gewonnen werden.
Der beste Preis ist nicht immer der niedrigste: Was wir nicht zahlen, zahlen andere. Wir lassen unsere Kunden mit dieser Verantwortung nicht allein und setzen uns von Beginn an ein für faire und sichere Arbeitsbedingungen in den Herkunftsländern unserer Natursteine. Letztlich nützt das auch uns.
Denn damit wir langfristig wirtschaftlich erfolgreich sind, müssen alle Beteiligten einen Gewinn haben: Kunden, die nicht zufrieden sind, kommen nicht wieder. Lieferanten, die für ihre Ware keinen fairen Preis erhalten, können ihren Mitarbeitern keine fairen Arbeitsbedingungen schaffen. Darunter leidet dauerhaft die Qualität: Raubbau und rücksichtsloser Abbau an Bodenschätzen wie Natursteinen führen dazu, dass diese Bodenschätze zur Neige gehen.

Unser soziales Engagement und unser Einsatz für Nachhaltigkeit sind mit hohen Kosten verbunden – rein betriebswirtschaftlich nicht zu rechtfertigen. Als Familienunternehmen engagieren wir uns aus Überzeugung und Respekt für soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit. Wir betrachten dies als Investition in die Zukunft. Denn letztlich ist auch wirtschaftlich dauerhaft erfolgreich nur der, der sozial verantwortlich und nachhaltig handelt.

Unsere Lieferanten und Handelspartner in über 20 Gewinnungsländern selektieren wir daher sorgfältig nach hohen Qualitäts- und fairen Produktionsstandards. Wir fördern diese Standards und ergreifen Initiativen zu ihrer Einhaltung und Verbesserung. Dazu sehen wir uns viele Abbaustelle und Weiterverarbeitungsbetriebe persönlich an.

Grundlage aller unserer Verträge ist der NGR-Verhaltenskodex: Auf ihn verpflichten wir jeden Lieferanten in Asien. Indische Unternehmen beispielsweise können sich nur als Lieferant für NGR qualifizieren, wenn sie ihre Lieferkette offenlegen und unabhängige Kontrollen zulassen. Die langfristige faire Zusammenarbeit mit uns belohnt diesen Aufwand für die Produzenten.

Darüber hinaus lassen wir unsere Lieferanten durch unabhängige deutsche Siegel-Initiativen wie z. B. XertifiX kontrollieren. 100 Prozent unserer Importe aus Indien und Vietnam tragen das XertifiX-Siegel; Als die Fairness-Siegel für Naturstein aufkamen, waren wir eins der ersten Unternehmen, die mitmachten – das ist nun schon über ein Jahrzehnt her. 2016 haben wir die Zusammenarbeit mit XertifiX auch auf unsere Produktionsstandorte in Vietnam ausgeweitet.  2017 binden wir die ersten Lieferanten aus China in das XertifiX-Siegel ein.

XertifiX kontrolliert die registrierten Wertschöpfungsketten von der Gewinnung bis zur Weiterverarbeitung auf die Einhaltung fairer Mindeststandards. Dazu zählen z. B. das Verbot von Kinder- und Zwangsarbeit, die Einhaltung angemessener Arbeitsschutz- und Sicherheitsmaßnahmen sowie die Einhaltung von Mindestvergütungen. Die von uns zu entrichtenden Gebühren werden für die Kontrollaktivitäten von XertifiX und für Investitionen in Sozialmaßnahmen verwendet.

Seit 2009 unterstützt NGR auch die Arbeit von terre des hommes an Natursteinstandorten. So konnten wir beispielsweise einen wichtigen Beitrag zur Finanzierung von Kindertageseinrichtungen für Kinder von Steinbrucharbeiten sowie für Abendschulen, Gesundheits- Camps und Aufklärungsarbeit für Mitarbeiter der Steinindustrie leisten.

Es gibt keine Produkte, die dieser Auswahl entsprechen.